Donnerstag, 16. August 2012

Außergewöhnlicher Workshop

Gestern war ich zu einem ganz außergewöhnlichen Workshop eingeladen. Die Inhaberin des Ladens "Augenschmaus" hatte mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, mit einer Gruppe behinderter Jugendlichen ( Kids mit Handicaps) etwas zu machen. Da sie mir erzählte, das die Gruppe auch schon einen Filzkurs bei ihr gemacht hat, und sie relativ fit im Basteln seien, war ich einverstanden. Schließlich habe ich durch meinen Beruf auch schon einige Erfahrungen mit behinderten Menschen gesammelt,
es ist ja nicht unbedingt jedermanns Sache.
Ja, und gestern war es dann soweit. Ich habe mich mit drei (eigentlich wären es vier gewesen) ganz netten Mädels getroffen, die trotz ihrer Behinderung super fit waren, und wir haben dann ein Windlicht und dazu passend ein Teelicht bestempelt.



Ich habe lange überlegt, was ich mit den Mädels so machen könnte, da ich ja nicht wußte, was die so alles alleine schaffen und wieviel Hilfestellung sie benötigen. Solch ein Windlicht hatte ich schon öfter gesehen und fand es ganz passend für diesen Workshop! Allerdings war meine Sorge, daß die Jugendlichen es nicht alleine schaffen, ganz umsonst, die waren so fit, und teilweise so schnell fertig bzw. haben fast alles ganz alleine geschafft, so dass wir sogar zwei Windlichter geschafft haben. Ich war echt überrascht, und es hat total viel Spaß gemacht! Das schönste war hinterher das glückliche und zufriedene Lächeln der drei Mädels, als sie stolz vor ihren fertigen Werken saßen!

Jetzt habe ich, glaube ich genug geschrieben, gleich kommt noch eine Freundin vorbei, sie möchte mit mir Taufeinladungen basteln, also macht`s gut, bis bald, Eure Julia!

Kommentare:

  1. Hi Julia,
    coole Idee mit drm Windlicht - werde ich auch mal ausprobieren!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Werke und das hört sich ja nach einer sehr gelungenen Bastelaktion an.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Anja

    AntwortenLöschen